Die Fraktion Aktion Freie Bürger bittet Sie, folgenden Beschlussvorschlag in die Tagesordnung der nächsten Stadtverordnetenversammlung aufzunehmen:

Die Stadtverordnetenversammlung möge folgendes beschließen:
Der Neubau einer Schule und eines Hortgebäudes wird in die Haushaltspläne der Stadt Werder für die Jahre 2016 bis 2018 aufgenommen. Die Größe und die Schulform dieser Bildungseinrichtungen richten sich nach dem zu erwartenden Bedarf in den nächsten Jahren. Dafür kommen nach heutigem Erkenntnisstand sowohl die Grundschule als auch eine weiter führende Schule in Frage.

Begründung:

Die Bevölkerungszahl wird sich in den nächsten Jahren in der Stadt Werder und ihren Ortsteilen weiter erhöhen. Ein Beleg dafür ist die Entwicklung in den Havel Auen. Weitere Wohnungsbauprojekte, so z.B. in Glindow, sind geplant. Hinzu kommen der kontinuierliche Bau von Einfamilienhäusern in Werder und den Ortsteilen und der Zuzug neuer Familien mit schulpflichtigen Kindern. Ein erster Schritt, die angespannte Situation bei der Bereitstellung von gesetzlich garantierten Kita Plätzen zu beseitigen, wurde bereits durch den Beschluss zum Bau einer neuen Kita gemacht. Die logische Konsequenz ist die Fortführung der Bildungs- und Betreuungsaufgabe für die Kinder. Es wird vorgeschlagen, in den Haushalt 2016 die Finanzierung für die Planung, sowei alle anderen vorbereitenden Maßnhmen und für die Jahre 2017 und 2018 die Realisierung der Baumaßnahmen einzustellen.