Wanderwege - Erstellung einer Übersicht, Sicherung und Instandhaltung

20.05.2021

Die Fraktion FREIE BÜRGER Werder hat einen  Antrag an die Stadtverordnetenversammlung zu den Wanderwegen in und um die Stadt Werder gestellt. Wir sehen hier eine gute Möglichkeit zum Anschluss der kommunalen Wanderwege an regionale und überregionale Wanderwege. Der Antrag umfasst auch die Sicherung und Instandhaltung der Wanderwege.
Seitens des Ausschusses für Wirtschaft, Landwirtschaft, Tourismus und Finanzen wurde der Antrag einstimmig empfohlen, im Hauptausschuss einstimmig beschlossen.


Der Wortlaut des Antrages:
Die Verwaltung wird beauftragt, eine Übersicht über die bestehenden und geplanten Wanderwege in Werder und den Ortsteilen zu erstellen. Die notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen der Wanderwege sind kontinuierlich und bedarfsgerecht abzusichern. Die notwendigen Finanzmittel werden dafür in den Haushalt eingestellt.

Begründung
Die Stadt Werder (Havel) trägt seit 2002 die Auszeichnung als „staatlich anerkannter Erholungsort“. Im Jahre 2022/2023 steht die Stadt Werder vor der Herausforderung der Verteidigung dieser Auszeichnung. Die FREIEN BÜRGER Werder haben für die Aktualisierung der Erholungsortentwicklungskonzeption die Einbeziehung der Ortsteile vorgeschlagen.
Die Erarbeitung einer solchen Übersicht, ist ein erster Schritt auf dem Weg zur Verteidigung des Titels. Es ist eine gute Möglichkeit der Darstellung der nachhaltigen Verbesserung und Erweiterung der touristischen Angebote durch ihre Vernetzung auf alle Ortsteile.
Ein gut ausgebautes Wanderwegenetz, mit entsprechender Kartographierung und Kennzeichnung, ist Voraussetzungen für die Nutzung bestehender und neuer touristischen Angebote, zum Beispiel in den Glindower Alpen, im Bliesendorfer Wald, rund um die anliegenden Seen und an der Havel oder auf dem Obst-Panoramaweg. Eine Vernetzung mit den Angeboten in den anderen Umlandgemeinden ist notwendig.
Gut gekennzeichnete Wanderwege in der Region Werder sind für den sanften Tourismus ein Aushängeschild.
Die Übersicht der bestehenden und geplanten Wanderwege kann in die Aktualisierung des Erholungsortsentwicklungskonzept einfließen.